1. Viel Trinken! c.a. 2 Liter pro Tag sind enorm wichtig!
Es stimmt wirklich: euer Körper braucht die Flüssigkeit, um die vielen unnötigen Giftstoffe aus eurem Körper rauszuschwemmen, außerdem fühlt ihr euch frischer und seht auch gesünder aus! Und trinken füllt den Magen, ergo ihr habt weniger Hunger

2. Bewegung an der frischen Luft

Gut, wenn es nicht anders geht, reicht auch das Fitnessstudio. Aber an der frischen Luft ist Bewegung doppelt gut, denn durch den Sauerstoff, der in euer Gehirn gelangt, werdet ihr wacher, habt mehr Ausdauer und seit konzentrierter. Außerdem sorgt das UV-Licht der SOnne dafür, dass euer Körper Botenstoffe aussendet und ihr euch glücklicher fühlt.

 

3. Morgens gut und ausreichend frühstücken

Esst wenigstens morgens etwas, mit möglichst viel Kohlenhydraten, das bremst über den ganzen Tag verteilt euren Heißhunger und wenn ihr sonst nichts esst, ist das auch schnell wieder verdaut.(Sofern euer Stoffwechsel noch dementsprechend arbeiten kann..)

 

4. Genügend Schlaf!

Schlaft jeden Tat mindestens 6 aber höchstens 8 Stunden, denn wenn ihr zu wenig schlaft, kann euer Körper euer Essen nicht richtig verdauen, da nur im Tiefschlaf die dzau benötigten Hormone produziert werden, schlaft ihr allerdings zu lange, kann es passieren, dass ihr euch den darauf folgenden Tag zu matt fühlt. Das kann auch zu Heißhungerattacken führen!

 

5. Körperfettwaage

Besorgt euch eine Waage, die euch euren Muskel und Fettanteil anzeigt, denn vielleicht habt ihr auch Wasser zugenommen oder Muskeln, denn die sind ja bekanntlich schwerer als Fett.

 

6. 5 Stunden Pause zwischen zwei Mahlzeiten

Denn in dieser Zeit kann der Körper das bereits zu sich genommene wieder weitestgehend verdauen und beginnt weider, Fettzellen aus dem Körper abzubauen. Wenn ihr diese Methode ausprobiert, ist es wichtig wirklich alle 3 Mahlzeiten(morgens Kohlenhydrate, Mittags beides, Abends Eiweiß zu euch zu nehmen, sonst holt euch ein FA schneller ein, als euch lieb ist..!

7. Statt Butter lieber Quark oder Senf

Denn Butter hat pro 100 Gramm stolze 720 kcal!! Also nehmt entweder Senf (c.a. 80kcal) oder Quark als Brotbestrich, besser noch: lasst ihn ganz weg...sind meistens nur unnötige Kalorien!

 

8. Lenkt euch ab!
Wenn ihr Heißhunger habt, lenkt euch ab! Denn dieser entsteht meistens nur aus Langerweile und kann mit Beschäftigung ganz schnell wieder vergessen werden:

-Lest ein Buch

-Schreibt etwas

-Räumt auf

-lernt...etc

 

9. Legt euch eine Spardose an!

Für jedes Mal wenn ihr darauf verzichtet etwas zu Essen zu kaufen oder wenn ihr abgenommen habt, steckt ihr das Geld in die Dose und kauft euch, sobald ihr euer Ziel erreicht habt, etwas schönes dafür.

10. Überlege dir Gründe warum du abnehmen willst

Schreibe sie dir auf und immer wenn du schwach wirst, denk daran oder lies sie. DAs spornt ungemein an !

11. Negative Food!

Negative Food sind Lebensmittel (vor allem Obst und Gemüse), die beim Verdauen mehr Kalorien von euch fordern, als sie selbst haben. Also von denen kann man wirklich ohne Reue essen

Negative Food Liste

12. Keine Süßigkeiten hamstern!

Hebt bloß keine Süßigkeiten/Knabberkram zu Hause auf, damit ihr, wenn ihr mal schwach werdet, möglichst wenig zum vernaschen findet. Und auch im Allgemeinem: Was nicht da ist, kann nicht gegessen werden.

13. Kaugummi!

KAut zuckerfreien Kaugummi, denn der lenkt euch vom Essen ab und steigert (angeblich) den Energieumsatz um bis zu 20%

Außerdem verbraucht Kaugummikauen in einer Stunde bis zu 90 kcal!!!

Das sind fast ein Schokoriegel..

Also Ladies kauen, kauen, kauen..! 

14. Achtung flüssige Kalorien

Die meisten von euch werden es sicherlich schon wissen: auch in Softdrinks, Säften und CO. stecken Massen an Kalorien. Verzichten müsst ihr deswegen noch lange nicht, zu beinahe jedem Softdrink gibt es mittlerweile ein light oder zero Alternative, die praktisch keine Kalorien hat!

15. Kalorienzufuhr variieren

Esst niemals immer die selbe Anzahl an Kalorien, sondern mal mehr und mal weniger, sonst friert der Stoffwechsel fest und ihr verbrennt weniger.

16. Kein Gewohnheitsessen!

Esst nicht, nur weil es gerade 12 ist und MIttagessen gibt, sondern hört auf euren Körper, esst am besten garnicht und wenn doch, dann wenn ihr Hunger habt und nicht, wenn die Uhr es euch sagt.

17. Buch führen

MAcht euch ein Buch, in das ihr alles wichtige reinschreibt, wieviel ihr gegessen habt, wieviel ihr wiegt, eure Ziele etc. das spornt an!

 

Start
Startseite Gästebuch Über diese Seite
my World
Über mich Gewicht Ziele 2008
Stuff
Romantic Ana Forum Joggingplan Tipps Refeed Diäten Storys Depressionen SVV Favorite Food&Drinks Thinspos Links Eure TopListe
Credits

Gratis bloggen bei
myblog.de